Unsere Shelties

Unsere Familie ist erst mit unseren Fellknäuel komplett. Ein Leben ohne sie können wir uns garnicht mehr vorstellen. Wir genießen Wanderungen, Ausflüge, Trainigseinheiten im Hundeverein oder auch unsere Kuschelzeiten.

 

Dank unserer Süßen haben wir viele wunderbare andere Sheltiemenschen kennenlernen dürfen. Es ist immer wieder eine große Freude, Shelties unter sich zu beobachten. Deshalb nutzen wir die Gelegenheiten zu Sheltiewanderungen und -treffen. Zudem profitieren wir immer wieder beim Austausch mit anderen Gleichgesinnten. 

 

Unsere Shelties sind sehr familienbezogen. Sie wollen dabei sein. Im Umgang mit unseren Kindern sind sie liebevoll, geduldig und einfühlsam. Wenn beim Wandern einer zu weit zurück fällt, dann erwacht der Hüteinstikt. Bella setzt sich oft demonstrativ hin, um zu warten, während Kerry den Zurückgefallenen beiholt. Doch so lernfreudig und klug sie sind, so wichtig ist trotzdem die Erziehung. Hierbei lernen nicht nur unsere Hunde, was wir von ihnen wollen, sondern auch wir lernen unsere Vierbeiner viel besser kennen. Und das ein Hundeleben lang. Bei der Erziehung ist eine harte Hand völlig fehl am Platz. Sie zu ignorieren, ist schon bereits eine Strafe. Mit dem richtigen Bestätigen kommt man beim Sheltie viel schneller zum gewünschten Erfolg. Es macht Spaß, mit ihnen zu trainieren, mit ihnen zu toben, zu kuscheln, zu leben.

Deshalb können wir mit ganzer Überzeugung sagen:

Einmal Sheltie - immer Sheltie!